Logistik-Controlling

Nur was man misst, kann man auch verbessern

„Nur was man misst, kann man auch verbessern“. Unter diesem Leitsatz erfahren die Teilnehmer schrittweise für
jeden logistischen Leistungsbereich (Auftragsabwicklung, Produktion, Supply Chain, Lager und Distribution), welche
Kennzahlen wichtig sind, wie sie erhoben werden sollten und welche Verbesserungsansätze sich ableiten lassen.
Aufgezeigt wird zudem, wie ein einfaches und effektives Logistik-Reporting aufgebaut wird.


Kernthemen:
- Logistik-Controlling – eine Standortbestimmung
- Einbindung der Logistik in die Strukturorganisation
- Der Auftragserfüllungsprozess – vom Kundenauftrag bis zur Belieferung
- Der Versorgungsprozess – von der Bedarfsermittlung bis zum Wareneingang
- Die Produktion – Wertschöpfung im Fokus
- Lager- und Versandabwicklung
- Transportabwicklung – und Kontrolle
- Reporting in der Logistik


Methoden:
Präsentation, Moderation, Diskussion

Zielgruppe: Führungs- und Fachkräfte aus allen Bereichen der Logistik, der Materialwirtschaft und dem Controlling mit Kenntnissen der logistischen Prozesse.

Sie erfahren schrittweise für jeden logistischen Leistungsbereich (Auftragsabwicklung, Produktion, Supply Chain, Lager und Distribution), welche Kennzahlen wichtig sind, wie sie erhoben werden sollten und welche Verbesserungsansätze sich ableiten lassen. Mit Hilfe vieler Praxisbeispiele lernen Sie die wichtigesten Kennzahlen zum Aufbau eines effizienten Logistik-Controllings kennen und erfahren, wie Sie in der praktischen Umsetzung vorgehen soll.

Kernthemen:
Logistik-Controlling | eine Standortbestimmung | Einbindung der Logistik in die Strukturorganisation | Der Auftragserfüllungsprozess | vom Kundenauftrag bis zur Belieferung | Der Versorgungsprozess | von der Bedarfsermittlung bis zum Wareneingang | Die Produktion | Wertschöpfung im Fokus | Lager- und Versandabwicklung | Transportabwicklung – und Kontrolle | Reporting in der Logistik