Veränderungsprozesse erfolgreich gestalten

Veränderungen einleiten, umsetzen und aktiv mittragen

Sie stehen gerade vor einer wichtigen Restrukturierung in Ihrem Unternehmen, welche Sie als Führungskraft mittragen sollen bzw. müssen? Es steht eine strategische oder operative Neuausrichtung Ihrer Abteilung an, die es von Ihrer Seite überzeugend zu kommunizieren und zu vertreten gilt? Die personelle Zusammensetzung Ihres Teams ändert sich, so dass die Herausforderung besteht, schnell zusammenzuwachsen und eine einheitliche Sprache zu sprechen?
Betriebliche oder gesellschaftsrelevante Veränderungsimpulse prägen unseren Unternehmensalltag und setzen die Veränderungsbereitschaft der Belegschaft voraus. Als Fach- bzw. Führungskraft in Ihrem Unternehmen, welche Change-Prozesse initiiert, mitträgt oder auch begleitet, sollten Sie in diesem Zusammenhang in der Lage sein, die betroffenen Mitarbeiter vom jeweiligen Veränderungsvorhaben zu überzeugen und deren mögliche Bedenken, Sorgen oder gar Widerstände rechtzeitig auszuräumen.
Erhalten Sie nicht nur Einblick in die Erfolgsfaktoren von Veränderungsprozessen, sondern gewinnen Sie ein Verständnis für die Einstellung und Haltung Ihrer Mitarbeitenden gegenüber dem geplanten Veränderungsvorhaben und erfahren, wie Sie diese fachlich wie emotional „abholen“ und mitnehmen können.
Erfahren Sie darüber hinaus, wie Sie konkrete Kommunikations- und Interventionsmaßnahmen im Rahmen von Change-Prozessen zielgerichtet umsetzen können.


Kernthemen: Erfolgsfaktoren und potenzielle Stolpersteine bei Wandlungsprozessen | Reflexion der eigenen Haltung als veränderungstreibende bzw. -begleitende Fach-/Führungskraft gegenüber dem Veränderungsvorhaben | Die 7 Veränderungstypen: Erkennen der persönlichen Veränderungshaltung der Mitarbeiter bzw. des eigenen Teams und Wege, gezielt auf diese positiv einzuwirken | Veränderungsmaßnahmen in punkto Kommunikation und Intervention gezielt vorbereiten, einleiten und umsetzen | Kooperative Entscheidungsfindung und Überzeugungskraft in Veränderungsprozessen | Komplexität managen und zielführender Umgang mit Ambiguitäten/Ambivalenzen

Zielgruppe: Führungskräfte aus dem kaufmännischen oder gewerblich-technischen Bereich, die Veränderungsprozesse/-vorhaben einleiten, umsetzen, bzw. aktiv mittragen müssen sowie Mitarbeitende aus der Personal-/Organisationsentwicklung bzw. Change Manager, die Veränderungsprozesse sorgfältig vorbereiten, gestalten und begleiten wollen

Sie stehen gerade vor einer wichtigen Restrukturierung in Ihrem Unternehmen, welche Sie als Führungskraft mittragen sollen bzw. müssen? Es steht eine strategische oder operative Neuausrichtung Ihrer Abteilung an, die es von Ihrer Seite überzeugend zu kommunizieren und zu vertreten gilt? Die personelle Zusammensetzung Ihres Teams ändert sich, so dass die Herausforderung besteht, schnell zusammenzuwachsen und eine einheitliche Sprache zu sprechen?
Betriebliche oder gesellschaftsrelevante Veränderungsimpulse prägen unseren Unternehmensalltag und setzen die Veränderungsbereitschaft der Belegschaft voraus. Als Fach- bzw. Führungskraft in Ihrem Unternehmen, welche Change-Prozesse initiiert, mitträgt oder auch begleitet, sollten Sie in diesem Zusammenhang in der Lage sein, die betroffenen Mitarbeiter vom jeweiligen Veränderungsvorhaben zu überzeugen und deren mögliche Bedenken, Sorgen oder gar Widerstände rechtzeitig auszuräumen.
Erhalten Sie nicht nur Einblick in die Erfolgsfaktoren von Veränderungsprozessen, sondern gewinnen Sie ein Verständnis für die Einstellung und Haltung Ihrer Mitarbeitenden gegenüber dem geplanten Veränderungsvorhaben und erfahren, wie Sie diese fachlich wie emotional „abholen“ und mitnehmen können.
Erfahren Sie darüber hinaus, wie Sie konkrete Kommunikations- und Interventionsmaßnahmen im Rahmen von Change-Prozessen zielgerichtet umsetzen können.


Kernthemen: Erfolgsfaktoren und potenzielle Stolpersteine bei Wandlungsprozessen | Reflexion der eigenen Haltung als veränderungstreibende bzw. -begleitende Fach-/Führungskraft gegenüber dem Veränderungsvorhaben | Die 7 Veränderungstypen: Erkennen der persönlichen Veränderungshaltung der Mitarbeiter bzw. des eigenen Teams und Wege, gezielt auf diese positiv einzuwirken | Veränderungsmaßnahmen in punkto Kommunikation und Intervention gezielt vorbereiten, einleiten und umsetzen | Kooperative Entscheidungsfindung und Überzeugungskraft in Veränderungsprozessen | Komplexität managen und zielführender Umgang mit Ambiguitäten/Ambivalenzen

Dozent/-in: Dirk Raguse, training-coaching-beratung