Deutsch für Job-Starter

Für einen erfolgreichen Ausbildungsstart und eine gelungene Teamintegration


Viele zugewanderte Jugendliche bringen eine hohe Integrations- und Lernbereitschaft mit, um ein Ausbildungsziel zu erreichen. Jugendliche, die nicht in Deutschland aufgewachsen und zur Schule gegangen sind, beherrschen die deutsche Sprache noch nicht immer in dem Maße, um alleine alle sprachlichen Anforderungen während der Ausbildung bewältigen zu können. Als Ausbilder sollten Sie sich von eventuell bestehenden sprachlichen Herausforderungen für Ihren Azubi aber nicht abschrecken lassen. Am Anfang kann die Ausbildung zwar eine etwas intensivere Betreuung erfordern. Doch der Gewinn für Sie als Ausbildungsbetrieb lohnt sich: In der Regel haben Sie es mit motivierten jungen Leuten zu tun, mit denen Sie sich gemeinsam freuen können, wenn sich erste Lernerfolge einstellen. Sie erreichen eine intensive Bindung an Ihr Unternehmen und können durch gut ausgebildete Fachkräfte die Zukunft Ihres Betriebes sichern.

Darüber hinaus bringt Ihr Azubi durch seine individuellen und kulturellen Erfahrungen neue Perspektiven in Ihren Betrieb ein. Dies kann sowohl auf der fachlichen als auch auf der persönlichen Ebene ein Gewinn für Ihren gesamten Betrieb sein, denn die Märkte und die deutsche Gesellschaft der Zukunft brauchen Vielfalt und diversifizierende Herangehensweisen.

Da Sprache einer der wichtigsten Schlüssel zur Integration ist, fördern Sie nicht nur die Integration des Azubis in Ihren Betrieb, sondern auch dessen gesamte Integration in die deutsche Gesellschaft.


Kernthemen:
Dieser intensive Deutschkurs mit täglich 3 Unterrichtsstunden trainiert die notwendigen kommunikativen Fertigkeiten Sprechen, Schreiben, Lesen und Hören. Der tägliche Unterricht sorgt dafür, dass schnelle Lernerfolge erzielt werden können. Zudem trainiert dieser Kurs das Deutsch, das die Auszubildenden im beruflichen Kontext brauchen - unabhängig davon, in welchem Bereich sie tätig sind.
Ihre Job-Starter werden in die Lage versetzt, sowohl einfache berufliche Situationen als auch Alltagssituationen sprachlich zu bewältigen (je nach Ausgangsniveau). Ebenso werden persönliche Fragestellungen der TeilnehmerInnen berücksichtigt.

Azubis mit mangelnden Deutschkenntnissen zu fördern, lohnt sich also in jedem Fall und ist für alle Beteiligten ein Gewinn! Freuen Sie sich gemeinsam mit Ihren Job-Startern über die ersten Lernerfolge!

Das Niveau liegt im Bereich A1/2. Voraussetzung: Beherrschung der lateinischen Schrift.



Zielgruppe: Jugendliche, die nicht in Deutschland aufgewachsen und zur Schule gegangen sind, und die deutsche Sprache noch nicht in dem Maße beherrschen, um alleine alle sprachlichen Anforderungen während der Ausbildung bewältigen zu können.

Viele zugewanderte Jugendliche bringen eine hohe Integrations- und Lernbereitschaft mit, um ein Ausbildungsziel zu erreichen. Jugendliche, die nicht in Deutschland aufgewachsen und zur Schule gegangen sind, beherrschen die deutsche Sprache noch nicht immer in dem Maße, um alleine alle sprachlichen Anforderungen während der Ausbildung bewältigen zu können. Dieser intensive Deutschkurs mit täglich 3 Unterrichtsstunden trainiert die notwendigen kommunikativen Fertigkeiten Sprechen, Schreiben, Lesen und Hören. Der tägliche Unterricht sorgt dafür, dass schnelle Lernerfolge erzielt werden können. Zudem trainiert dieser Kurs das Deutsch, das die Auszubildenden im beruflichen Kontext brauchen - unabhängig davon, in welchem Bereich sie tätig sind. Ihre Job-Starter werden in die Lage versetzt, sowohl einfache berufliche Situationen als auch Alltagssituationen sprachlich zu bewältigen (je nach Ausgangsniveau). Ebenso werden persönliche Fragestellungen der TeilnehmerInnen berücksichtigt. Das Niveau liegt im Bereich A1/2. Voraussetzung: Beherrschung der lateinischen Schrift.

Dozent/-in: Elke Leonhardt-Brendel, zertifizierte DaF-Lehrerin