Smart City Lotse (IHK) für Südwestfalen

Eine Kooperation der Südwestfalen Agentur GmbH, der ZDE GmbH und dem IHK-Bildungsinstitut

Bei der Entwicklung und Gestaltung der Städte von morgen nehmen Verwaltungen, Stadtwerke und weitere Kommunalgesellschaften sowie regionale Stakeholder eine Schlüsselrolle ein. Gerade die Mitarbeiter dieser Institutionen und Firmen werden zu Multiplikatoren und tragen ganz entscheidend zum Erfolg des kommunalen oder regionalen „Smart City-Ansatzes“ bei. Zwingende Voraussetzung für diesen Erfolg ist, dass Führungskräfte und Mitarbeiter über die nötigen digitalen Kompetenzen und ein digitales Mindset verfügen.
Smarte Städte und Regionen sind komplex und wandeln sich, auch bedingt durch die aktuelle Pandemieentwicklung, schnell. Gerade im Kampf um Talente und kreative Köpfe sind digitale Services und Gigabit-Infrastrukturen entscheidende Kriterien für die Standortentscheidung und die Sicherstellung der Möglichkeit flexibler Arbeitsstrukturen (Home Office, Work2X) auch und insbesondere in ländlichen Räumen.
Dies stellt hohe Anforderungen an die Projektträger, da sie mit manchem Grundsatz der klassischen Verwaltung brechen müssen. Vielversprechende Visionen stehen oftmals in hartem Kontrast zu organisatorischen und rechtlichen Hemmnissen in der Realität. Wie also soll ein „Smart City-Projekt“ umgesetzt werden? Wie können die vielfältigen Hintergründe und Interessenslagen aller beteiligten Gruppen einbezogen werden, so dass ein stimmiges Ganzes entsteht? Welche Schnittstellen müssen berücksichtigt werden und welche Organisationsstrukturen setzt dies in den Verwaltungseinheiten voraus?


Kernthemen:

Background Check: Wie verändert sich Ihr Leben durch die Digitalisierung? Was erwarten Sie von der Digitalisierung für Ihr arbeiten? | Smart-City-Komponentenquiz | Digitalisierung in Kommunen und Regionen: Einführung in die Smart City | Digitale Trends und deren tatsächliche Perspektive | Einführung in die Zukunftsnetze als DNA jeder digitalen Stadt | Zentrale Anwendungen für die Smart City – mit welchen Projekten sollte eine Stadt starten? | Smart City Dashbord/Cockpit | Smart Lightning | KI für die Verwaltung | AR/VR neue Wege in der Kommunikation | Toolbox Day. Lösungen für die Smart City: Einstieg ins agile Projektmanagement: Klassisch vs. Agil | Neue Ansätze: Design Thinking | Google Design Sprint | Lean | Kanban Scrum | Digitales Mindset?: Mindset und Kultur: Was macht ein digitales Mindset aus? | Wie fördere ich es in meiner Kommune? | Digitale Kompetenzen aufbauen: Aber wie und was sind digitale Kompetenzen eigentlich? | Einführung in die Arbeitswelt 4.0 | Benötigte digitale Kompetenzen bestimmen oder wahlweise „Escape Room: Smart City Szenario digital lösen“ | Lernen und Arbeiten in der digitalen Welt |Practice Day: Wie fördere ich ein digitales Mindset in meiner Kommune? Ein mögliches Standortsetting! | Planspiel „Smart City“ | Präsentation


Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier:
herunterladen

Zielgruppe: Das Angebot richtet sich an Chief Digital Officer, Referenten Stab, Fachbereichs- und Geschäftsbereichsleiter, Digitalisierungsbeauftragte, Mitarbeiter Stabstelle Digitalisierung, Stadtentwickler, Studierende Verwaltungshochschulen, Stadtwerkevertreter, Interessensvertreter Fraktionen oder städtischer Verbände der kommunalen Verwaltungen, städtischen Beteiligungen, kommunalen Interessensvertretern und Unternehmen.


Hinweis: Die Teilnehmer erhalten eine IHK-Teilnahmebescheinigung in schriftlicher Form als „Smart City Lotse für Südwestfalen“ und speziell auch in digitaler Form als Open Badge im Sinne eines „connective learnings“.

Bei der Entwicklung und Gestaltung der Städte von morgen nehmen Verwaltungen, Stadtwerke und weitere Kommunalgesellschaften sowie regionale Stakeholder eine Schlüsselrolle ein. Gerade die Mitarbeiter dieser Institutionen und Firmen werden zu Multiplikatoren und tragen ganz entscheidend zum Erfolg des kommunalen oder regionalen „Smart City-Ansatzes“ bei. Zwingende Voraussetzung für diesen Erfolg ist, dass Führungskräfte und Mitarbeiter über die nötigen digitalen Kompetenzen und ein digitales Mindset verfügen.
Smarte Städte und Regionen sind komplex und wandeln sich, auch bedingt durch die aktuelle Pandemieentwicklung, schnell. Gerade im Kampf um Talente und kreative Köpfe sind digitale Services und Gigabit-Infrastrukturen entscheidende Kriterien für die Standortentscheidung und die Sicherstellung der Möglichkeit flexibler Arbeitsstrukturen (Home Office, Work2X) auch und insbesondere in ländlichen Räumen.
Dies stellt hohe Anforderungen an die Projektträger, da sie mit manchem Grundsatz der klassischen Verwaltung brechen müssen. Vielversprechende Visionen stehen oftmals in hartem Kontrast zu organisatorischen und rechtlichen Hemmnissen in der Realität. Wie also soll ein „Smart City-Projekt“ umgesetzt werden? Wie können die vielfältigen Hintergründe und Interessenslagen aller beteiligten Gruppen einbezogen werden, so dass ein stimmiges Ganzes entsteht? Welche Schnittstellen müssen berücksichtigt werden und welche Organisationsstrukturen setzt dies in den Verwaltungseinheiten voraus?


Kernthemen:

Background Check: Wie verändert sich Ihr Leben durch die Digitalisierung? Was erwarten Sie von der Digitalisierung für Ihr arbeiten? | Smart-City-Komponentenquiz | Digitalisierung in Kommunen und Regionen: Einführung in die Smart City | Digitale Trends und deren tatsächliche Perspektive | Einführung in die Zukunftsnetze als DNA jeder digitalen Stadt | Zentrale Anwendungen für die Smart City – mit welchen Projekten sollte eine Stadt starten? | Smart City Dashbord/Cockpit | Smart Lightning | KI für die Verwaltung | AR/VR neue Wege in der Kommunikation | Toolbox Day. Lösungen für die Smart City: Einstieg ins agile Projektmanagement: Klassisch vs. Agil | Neue Ansätze: Design Thinking | Google Design Sprint | Lean | Kanban Scrum | Digitales Mindset?: Mindset und Kultur: Was macht ein digitales Mindset aus? | Wie fördere ich es in meiner Kommune? | Digitale Kompetenzen aufbauen: Aber wie und was sind digitale Kompetenzen eigentlich? | Einführung in die Arbeitswelt 4.0 | Benötigte digitale Kompetenzen bestimmen oder wahlweise „Escape Room: Smart City Szenario digital lösen“ | Lernen und Arbeiten in der digitalen Welt |Practice Day: Wie fördere ich ein digitales Mindset in meiner Kommune? Ein mögliches Standortsetting! | Planspiel „Smart City“ | Präsentation


Eine ausführliche Beschreibung finden Sie hier:
herunterladen