Die IHK-Azubi-Challenge

Stark im Projekt - Stark in der Ausbildung!



Projektorientiertes Arbeiten und die erfolgreiche Durchführung von Projekten sind in der heutigen, dynamischen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Azubiprojekte fördern und trainieren nicht nur die fachliche, sondern auch die methodische, soziale und persönliche Kompetenz der Auszubildenden und erhöhen damit den Ausbildungserfolg.


Die Aufgabe:
Ihre Azubis wählen ein Thema, das sie im Rahmen der Azubi-Projekt-Challenge umsetzen und das für Ihr Unternehmen von konkretem Nutzen ist. Hierbei ist der Kreativität Ihrer Azubis keine Grenze gesetzt. Ob sie ein Klima- und Umweltschutzprojekt, ein Azubi-Recruiting-Projekt, ein soziales Projekt, die Digitalisierung voranbringen oder eine Patenschaft umsetzen möchten, ist ganz ihnen überlassen.
Nach Freigabe der konkreten Projektidee anhand eines Projektantrages durch ihre Geschäftsleitung setzen die Azubis ihr Projekt um und reflektieren mitlaufend und abschließend ihre ‚lessons learned‘.
Einzureichen ist eine Projektpräsentation, die einerseits das Projekt selbst und die erzielten Ergebnisse vorstellt. Weiterhin eine Projektdarstellung der „lessons learned“ aus diesem Projekt, gerne ergänzt um Video-Eindrücke aus der Projektdurchführung.


Voraussetzung für die Teilnahme:
Zusage der Ausbildungsleitung, die Azubis für das Projekt über einen Zeitraum von 4 Monaten mehrere Stunden in der Woche für das Projekt ‚freizustellen‘ (entsprechende Anpassung der Ausbildungseinsatzplanung)
Zusage eines „Projektpaten“, der die handlungsorientierte Umsetzung des Azubi-Projektes aktiv begleitet, bei der Freigabe notwendiger finanzieller Mittel und ggf. bei auftretenden Schwierigkeiten unterstützt.


Die Challenge
„Projekt-Bootcamp“
Alle angemeldeten Azubis erhalten in einem eintägigen „Projekt-Bootcamp“ komprimiert und praxisnah grundlegendes „Projektmanagement-Handgepäck“ vermittelt, das sie brauchen, um ihre Azubi-Projekte erfolgreich auf- und umzusetzen. So gewappnet, können Sie gleich im Anschluss mit der Sondierung möglicher Projektideen loslegen.

Kernthemen: Anforderungen/Bewertungskriterien/Ablauf der Azubi-Projekt-Challenge |Erfolgsfaktoren und Stolpersteine in Azubi-Projekten | Projektinitiierung: Von der ersten Ideensuche zum freigegebenen Projekt-Auftrag |Projektplanung: Arbeitspakete definieren, Zeit, Ressourcen, Kosten | Projektdurchführung: Projektsteuerung, Änderungen & Risiken, Kommunikation | Projektabschluss: Finale Projektabnahme, Übergabe ins Tagesgeschäft, Lessons learned
„Projekt-Paten Information“

Die benannten Projektpaten erhalten eine Kurzinformation, zu typischen Stolpersteinen und Fallstricken in Azubi-Projekten und ihrer Rolle als Projektpate.


Die Bewertung
Die Projekte werden durch eine unabhängige Jury bewertet. 6 Projekte werden für das Finale nominiert. Die Ermittlung der drei Gewinner und offizielle Preisverleihung finden im Rahmen der Ausbilder-Tagung am 23.02.2021 in Arnsberg durch die Jury und anwesenden Teilnehmer statt.


Der Zeitplan:
Bis zum
01.08.2020 Anmeldung des Azubis / Azubi-Teams für den Wettbewerb
21.08.2020 „Projekt-Bootcamp“
18.01.2021 Annahmeschluss für Einsendung der Projektpräsentationen inklusive „Making-Off“
08.02.2021 Einladung der sechs nominierten Azubi-Projekte zur Preisverleihung
02.03.2021 Ermittlung der Gewinner & Preisverleihung im Rahmen des „Ausbilder-Updates 2021“

Zielgruppe: Azubis aller Ausbildungsberufe und Lehrjahre – mind. 2 - max. 4 pro Unternehmensprojektteam

Projektorientiertes Arbeiten und die erfolgreiche Durchführung von Projekten sind in der heutigen, dynamischen Arbeitswelt nicht mehr wegzudenken. Azubiprojekte fördern und trainieren nicht nur die fachliche, sondern auch die methodische, soziale und persönliche Kompetenz der Auszubildenden und erhöhen damit den Ausbildungserfolg.


Die Aufgabe:
Ihre Azubis wählen ein Thema, das sie im Rahmen der Azubi-Projekt-Challenge umsetzen und das für Ihr Unternehmen von konkretem Nutzen ist. Hierbei ist der Kreativität Ihrer Azubis keine Grenze gesetzt. Ob sie ein Klima- und Umweltschutzprojekt, ein Azubi-Recruiting-Projekt, ein soziales Projekt, die Digitalisierung voranbringen oder eine Patenschaft umsetzen möchten, ist ganz ihnen überlassen.
Nach Freigabe der konkreten Projektidee anhand eines Projektantrages durch ihre Geschäftsleitung setzen die Azubis ihr Projekt um und reflektieren mitlaufend und abschließend ihre ‚lessons learned‘.
Einzureichen ist eine Projektpräsentation, die einerseits das Projekt selbst und die erzielten Ergebnisse vorstellt. Weiterhin eine Projektdarstellung der „lessons learned“ aus diesem Projekt, gerne ergänzt um Video-Eindrücke aus der Projektdurchführung.


Voraussetzung für die Teilnahme:
Zusage der Ausbildungsleitung, die Azubis für das Projekt über einen Zeitraum von 4 Monaten mehrere Stunden in der Woche für das Projekt ‚freizustellen‘ (entsprechende Anpassung der Ausbildungseinsatzplanung)
Zusage eines „Projektpaten“, der die handlungsorientierte Umsetzung des Azubi-Projektes aktiv begleitet, bei der Freigabe notwendiger finanzieller Mittel und ggf. bei auftretenden Schwierigkeiten unterstützt.


Die Challenge
„Projekt-Bootcamp“
Alle angemeldeten Azubis erhalten in einem eintägigen „Projekt-Bootcamp“ komprimiert und praxisnah grundlegendes „Projektmanagement-Handgepäck“ vermittelt, das sie brauchen, um ihre Azubi-Projekte erfolgreich auf- und umzusetzen. So gewappnet, können Sie gleich im Anschluss mit der Sondierung möglicher Projektideen loslegen.

Kernthemen: Anforderungen/Bewertungskriterien/Ablauf der Azubi-Projekt-Challenge |Erfolgsfaktoren und Stolpersteine in Azubi-Projekten | Projektinitiierung: Von der ersten Ideensuche zum freigegebenen Projekt-Auftrag |Projektplanung: Arbeitspakete definieren, Zeit, Ressourcen, Kosten | Projektdurchführung: Projektsteuerung, Änderungen & Risiken, Kommunikation | Projektabschluss: Finale Projektabnahme, Übergabe ins Tagesgeschäft, Lessons learned
„Projekt-Paten Information“
Die benannten Projektpaten erhalten eine Kurzinformation, zu typischen Stolpersteinen und Fallstricken in Azubi-Projekten und ihrer Rolle als Projektpate.


Die Bewertung
Die Projekte werden durch eine unabhängige Jury bewertet. 6 Projekte werden für das Finale nominiert. Die Ermittlung der drei Gewinner und offizielle Preisverleihung finden im Rahmen der Ausbilder-Tagung am 23.02.2021 in Arnsberg durch die Jury und anwesenden Teilnehmer statt.


Der Zeitplan:
Bis zum
01.08.2020 Anmeldung des Azubis / Azubi-Teams für den Wettbewerb
21.08.2020 „Projekt-Bootcamp“
18.01.2021 Annahmeschluss für Einsendung der Projektpräsentationen inklusive „Making-Off“
08.02.2021 Einladung der sechs nominierten Azubi-Projekte zur Preisverleihung
02.03.2021 Ermittlung der Gewinner & Preisverleihung im Rahmen des „Ausbilder-Updates 2021“

Dozent/-in: Tina Haag, Personal- und Organisationsentwicklerin